Telefon: 041 55 23 100
Spezialisiert auf Angstpatenitenbehandlung

Spezialisiert auf Angstpatenitenbehandlung

CLINIODENT-Spezialisten behandelt Dentophobie-Patienten

Angstpatientenbehandlung

Es ist eine weit verbreitete Problem: die Angst vor dem Zahnarzt bzw. der Zahnarztbehandlung. Von der Zahnarztangst, der sogenannten Dentophobie oder Oralphobie, sind etwa siebzig Prozent der Bevölkerung betroffen. Bei dem Gedanken an einen Zahnarztbesuch bekommen etwas fünf bis zehn Prozent der Patienten Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Herzrasen, Übelkeit und Zittern. So unterschiedlich wie die Symptome einer Zahnarztphobie sind auch die Gründe. Schlechte Erfahrungen, starke Schmerzen, traumatische Erlebnisse in der Kindheit oder einfach eine fehlende Aufklärung vor der bevorstehenden Behandlung sind Grundlage für die panische Angst vor dem Zahnarzt.

Die Gesundheit der Zähne sowie auch das Allgemeinbefinden können einen Schaden nehmen und beeinträchtig werden, wenn die panische Angst Patienten vor dem Zahnarztbesuch hindert. Die gesamte Kaufunktion wird erheblich beeinträchtigt, wenn Schmerzen an den Zähnen oder eine Entzündung am Zahnfleisch vorliegt. Probleme bei der Verdauung sind oft die Folgeerscheinung. Dazu kommt, dass Angstpatienten oft unter dem Aussehen der vernachlässigten Zähnen und unter unangenehmen Mundgeruch leiden. Das bei vielen Angstpatienten oft bereits angeschlagene Selbstwertgefühl kann dadurch erneut einen Rückschlag erleiden. Viele Patienten sprechen nicht über ihre Ängste, da sie befürchten, nicht ernst genommen oder ausgelacht zu werden. Gerade Angstpatienten sollten ihren Weg zu speziellen Zahnärzten finden, die auf die Angstproblematik spezialisiert sind, damit ihnen zügig geholfen werden kann.

Zahnärzte für Angstpatienten weisen ein sehr hohes Einfühlungsvermögen auf. Zu ihren Aufgaben gehört es, die Patienten vor jeder Behandlung umfassend zu beraten. Diese ausführliche Aufklärung bildet die Basis des Vertrauensverhältnisses. Das Praxisteam ist meist sehr gut geschult und kann die Angst vor dem Zahnarzt bereits im Vorfeld nehmen. Es ist entscheidend, auf die individuellen Bedürfnisse der Angstpatienten einzugehen.

Für Angstpatienten gibt es moderne Therapiemöglichkeiten, um ihrer Angst entgegenzusteuern und die Behandlung möglichst schonend wahrzunehmen. Der Stresspegel des Patienten muss auf ein Minimum reduziert werden, erst dann kann mit der Lachgassedierung begonnen werden. Bei kleinen Eingriffen wie zum Beispiel Ausbessern von Füllungen wird gerne auf den Dämmerschlaf zurückgegriffen. Angstpatienten fordern selbst oft die Lachgassedierung, da sie schmerzlindernd und beruhigend zugleich wirkt. Manchen Angstpatienten ist es aber dennoch ein Anliegen, dass sie nur unter Vollnarkose vom Zahnarzt behandelt werden möchten.

Wenn der Patient unter der Angst vor dem Zahnarzt leidet, steht ihm dieser mit den richtigen Ratschlägen zur Seite und versucht die Zahnarztangst behutsam abzubauen. Der Zahnarzt klärt über die Risiken der einzelnen Narkosemethoden, die Nebenwirkungen, die anfallenden Kosten und über wirksame Therapien bei Zahnarztphobie auf.

Cliniodent Zug
Baarerstrasse 50
6300 Zug

Tel.: 041 55 23 100

info@cliniodent-zug.ch

Blog
15.01.2016

Reimplantation nach einem Unfall

Wenn nach einem Unfall Zähne wieder eingesetzt oder Gliedmassen wieder angenäht werden müssen, dann kommt die Reimplantation zum Einsatz. Es gilt zu beachten, dass abgetrennte Gliedmassen nach einem Unfall nicht mehr angenäht werden können. Abgetrennte Gliedmassen sollten wenn möglich kühl und steril gelagert werden, bis sie angenäht werden. Das erhöht…»weiterlesen

Alle Blogeinträge