Telefon: 041 55 23 100
Zahnersatz durch Implantate

Zahnersatz durch Implantate

Seit Jahrzehnten werden Implantate auch in Europa jährlich millionenfach eingesetzt.

Was sind Implantate?

Langzeitergebnisse zeigen auf, dass Zahnimplantate mehr als 40 Jahre durch ihre Funktionstüchtigkeit überzeugen. Jährlich werden im europäischen Raum millionenfach Implantate eingesetzt. Dabei darf auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgegriffen werden.

Moderne Zahnimplantate:

Implantate bestehend aus zwei bis drei verschiedenen Teilen:

  1. Das Zahnimplantat selbst, es ist in der Regel aus Zirkon oder Titan hergestellt und wächst in den Kieferknochen ein.
  2. Das Abutment, hierbei handelt es sich um den Aufbau zwischen Implantat und Krone. Es findet seinen Platz oberhalb vom Zahnfleisch und versteckt sich in der Zahnkrone.
  3. Die Zahnkrone, sie sorgt für die natürliche Optik des fehlenden Zahnes. Zahnkronen werden ganz individuell hergestellt. Ein Zahntechniker oder ein Kronenspezialist widmet sich dieser Arbeit.

(Manchmal sind Teil eins und Teil zwei zusammenhängend.)

Wenn nur ein Zahn fehlt, besteht die Wahl zwischen einer Brücke oder einem Implantat. Der wesentliche Unterschied: Zahnimplantate füllen Zahnlücken wieder auf, ohne dass gesunde benachbarte Zähne abgeschliffen werden müssen. Somit entstehen auch keine unnötigen Behandlungskosten für die gesunden Nachbarzähne.

Wenn nur ein Zahn fehlt, ist der Rückgang des zahnlosen Kieferknochenteils innerhalb von kurzer Zeit klar zu erkennen. Je länger der Zahn fehlt, desto grösser ist auch der Abbau des Kieferknochens. Kommt es später zu einer Implantataufnahme, muss der Kieferknochen dann wieder aufgebaut werden. Bei der Einheilung in den Kieferknochen, Fachbezeichnung Osseointegration, übernimmt bereits das Implantat die Aufgabe der Zahnwurzel. Der Kieferknochen baut sich nicht weiter ab, denn er wird vom Zahnimplantat festgehalten.

Ein Muskel ohne Aktivität verkleinert sich und wird schwächer. Selbiges passiert beim Kieferknochen. Ohne Zahnwurzel geht auch die ausreichende Kraftübertragung zurück und wird kleiner. Sitzt eine Prothese nicht gut, ist eine schlechte Kraftübertragung die Folge und der Rückgang des Kieferknochens ist damit verbunden.

Wenn dem Patienten mehrere oder gleich alle Zähne fehlen, schafft Cliniodent Zug auch hier Abhilfe, samit der Patient seine optimale Kaukraft zurückerhält und ihm ein sicheres Gefühl von festen Zähnen zuteil wird. Dank der ästhetischen Zahnmedizin ist ein strahlendes Lächeln schnell wieder zurückgewonnen. In einem persönlichen Beratungsgespräch erfahren Sie mehr darüber. Cliniodent Zug hat für jeden Patienten eine individuelle Lösung parat.

Zahnimplantate vs. Prothese:

Immer wieder dürfen wir uns mit unseren Patienten freuen, die sich für ein Zahnimplantat entschieden haben, da sie so mehr Komfort und ein sicheres Gefühl von festen Zähnen haben und sich ihre Lebensqualität gesteigert hat. Zahnersatz anhand von Prothesen lassen Patienten oft älter wirken und schmälern daher das Selbstvertrauen.

Sie wollen Ihre sichere und selbstbewusste Ausstrahlung wiedererlangen, dieser Wunsch kann realisiert werden, dank der modernen ästhetische Zahnmedizin und ihrem perfekten Zahnarztteam Cliniodent Zug.

Erleben auch Sie das neue Gefühl mit festen Zähnen und profitieren Sie davon in jeder Hinsicht.

Cliniodent Zug
Baarerstrasse 50
6300 Zug

Tel.: 041 55 23 100

info@cliniodent-zug.ch

Blog
15.01.2016

Reimplantation nach einem Unfall

Wenn nach einem Unfall Zähne wieder eingesetzt oder Gliedmassen wieder angenäht werden müssen, dann kommt die Reimplantation zum Einsatz. Es gilt zu beachten, dass abgetrennte Gliedmassen nach einem Unfall nicht mehr angenäht werden können. Abgetrennte Gliedmassen sollten wenn möglich kühl und steril gelagert werden, bis sie angenäht werden. Das erhöht…»weiterlesen

Alle Blogeinträge